Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Cellacare® Tarsotec

Orthese zur Stabilsierung und zum Schutz des Sprunggelenks

Anwendungsbereiche

  • Behandlung von post-akuten fibularen Bandrupturen und schweren Distorsionen der Außenbänder
  • Verletzungen der calcaneocuboidalen Bänder
  • chronische Instabilität des Sprunggelenks
  • entzündliche und degenerative Funktionsstörungen des oberen und unteren Sprunggelenks
  • postoperative Behandlung (Schutz und Rehabilitation nach Bandrekonstruktion)
  • Prophylaxe bzw. Rezidivprophylaxe im Breiten- und Leistungssport

Eigenschaften

  • Patentierter Vorfußgurt kann bei Bandruptur den Talusvorschub einschränken
  • modularer Aufbau ermöglicht phasengerechte Mobilisation des Patienten
  • herausnehmbare Verstärkungsschalen schränken die Pronation und Supination des Sprunggelenks ein und geben dadurch Halt
  • leicht komprimierendes Strickteil fördert die Rückbildung von Ödemen
  • zirkuläre Gurte und Fersenband fixieren die Orthese
  • unterschiedliche Ausführungen für rechts und links
  • Farbe: schwarz/grau/orange

Hinweise

  • 30° C maschinenwaschbar im Schonwaschgang
    (ohne Verstärkungsschalen)
  • vor dem Waschen Klettverschluss schließen
  • die Stützwirkung der Cellacare Tarsotec kann durch das Tragen eines Schnürschuhs verbessert werden

Downloads

Unsere Broschüren als PDF-Datei können Sie in unserem Download-Bereich herunterladen.

Hier direkt zu den Downloads

Distorsionen des Sprunggelenks gehören zu den häufigen Verletzungen am Bewegungsapparat. Schätzungen gehen davon aus, dass Verletzungen am oberen Sprunggelenk bis zu 16 % der in Unfallambulanzen behandelten Verletzungen ausmachen.* In die Entwicklung von Cellacare Tarsotec sind bewährte Kenntnisse aus der Tape-Therapie eingeflossen.

Phasengerecht behandeln

Bei Distorsionen oder Bandrupturen ist die Ruhigstellung des Gelenks der erste Schritt in der Therapie. Die neue Cellacare Tarsotec ist eine abrüstbare Sprunggelenkorthese und ermöglicht eine phasengerechte Unterstützung und Mobilisation des Patienten.

  • sie sorgt für eine rasche Remobilisation des Patienten
  • der modulare Aufbau ermöglicht eine phasengerechte Mobilisation des Patienten

Cellacare Tarsotec überzeugt in unabhängiger Studie

Bestnote „gut“ – das ist das Ergebnis einer unabhängigen Studie zu 14 Sprunggelenkorthesen des Instituts für Bioengineering der FH Aachen für Cellacare Tarsotec, veröffentlicht in der Juniausgabe 2013 der Zeitschrift „Orthopädische und Unfallchirurgische Praxis“**.

Im Zuge der Studie wurden insgesamt 14 Sprunggelenkorthesen im Hinblick auf ihre Einschränkung von Taluskippung und Talusvorschub nach einer fibularen Bandruptur untersucht. Cellacare Tarsotec erhielt in beiden Untersuchungskategorien (Taluskippung, Talusvorschub) die Bewertung „gut“. Damit ist laut Studienautoren Cellacare Tarsotec „für die konservativ frühfunktionelle Behandlung der fibularen Bandruptur besonders empfehlenswert“**.

 * Orthopädie und Traumatologie, A. Ficklscherer, 2. Auflage, Elsevier GmbH,
München.

 ** Linden A, Fischöder M, van Laack W, Staat M: Einschränkung von Taluskippung und -vorschub durch Sprunggelenkorthesen nach fibularer Bandruptur. OUP 2013; 6: 306–309.

Produktzusammensetzung

Baumwolle, Polyamid, Elasthan, Polyurethan, Polyester, Polyethylen, Polypropylen, Silikon, Polyvinylchlorid.

Bestellinformationen

Cellacare® Tarsotec

einzeln in Faltschachtel...
GrößeFersen-Rist-
Umfang (cm)
REFPharmacodeVE (Stk.)
Ausführung rechts
128-343170055719191/20
234-403170255719021/20
Ausführung links
128-343170155718941/20
234-403170355719021/20