Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Idealbinde

Kurzzügige Idealbinde nach DIN

  • zur kräftigen Kompression der Extremitäten in der Phlebologie und Lymphologie
  • zum Stützen und Entlasten bei Distorsionen und Kontusionen

Themen

    Der „Klassiker“ unter den Verbandmitteln

    Aus dem Klinik- und Praxisalltag nicht mehr wegzudenken: die kurzzügige Idealbinde nach DIN 61632. Sie ist textilelastisch und eignet sich zur kräftigen Kompression der Extremitäten in der Phlebologie und Lymphologie. Darüber hinaus findet sie zum einen zur prä-, intra- und postoperativen Thromboseprophylaxe Verwendung und zum anderen zum Stützen und Entlasten bei Distorsionen und Kontusionen sowie als Sportbandage. Des Weiteren kommt sie zur Behandlung von Sehnenscheidenentzündungen sowie zur Fixierung von Schienen zum Einsatz.

    Die Idealbinde besteht aus 100 % Baumwolle und ist daher angenehm luftdurchlässig und hautsympathisch. Die griffige Gewebestruktur gibt den Bindentouren guten Halt.

    Produktzusammensetzung

    100 % Baumwolle

    Bestellinformationen

    Idealbinde

    5 m (gedehnte Länge)
    Breite (cm)REF (D)PharmacodeVE (Stk.)
    ohne Verbandklammern, lose im Karton
    414110341434010/80
    614111341436310/100
    814112341442310/100
    1014113341444610/60
    1214114341445210/80
    1514115341446910/60
    2014116341447510/60
    3014118341448110/40
    steril, ohne Verbandklammern, einzeln eingesiegelt
    42055910/90
    62056010/90
    82056110/90
    102056210/100
    122056310/100