Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Lomatuell® Pro

Gelbildendes Kontaktnetz

Anwendungsbereiche

  • in allen Exsudationsphasen einsetzbar
  • chronische Wunden, z. B.:

    • Ulcus cruris
    • Dekubitus
    • Diabetische Fußulzera 

  • Akute Wunden, z.B.:

    • Riss-, Schnitt und Schürfwunden
    • Verbrennungen 2. Grades

  • Postchirurgische Wunden, z. B.:

    • sekundär heilende OP Wunden
    • Spalthautentnahme- und Empfängerstellen

  • mit Unterdrucktherapie kombinierbar

Themen

    Jetzt auch in neuen SSB-Verpackungsgrößen!

    Lomatuell Pro ist ein gelbildendes Kontaktnetz. Es reduziert das Verklebungs
risiko der Wundauflage mit der Wunde und dem Wundrand und unterstützt den Wundheilungsprozess.

    Lomatuell Pro besteht aus einem Polyesterfaser-Gittertüll und einer Beschichtungsmasse, bestehend aus Polymermatrix (eine elastisch verformbare Fixiermasse), Vaseline und Hydrokolloid. Kommen die Hydrokolloidpartikel in Kontakt mit Wundexsudat, gelieren sie und halten so das Wundmilieu feucht. Zusätzlich sorgt die Vaseline für eine Rückfettung der trockenen Wundareale und des Wundrands. Die offene Netzstruktur des Gittertüls begünstigt schließlich die Weiterleitung von überschüssigem Exsudat an einen Sekundärverband.

    Lomatuell Pro ist flexibel und anschmiegsam, zuschneidbar und kann beidseitig platziert werden. Dies sorgt für eine sichere und einfache Anwendung.

    Die Wundkontaktschicht aus Vaseline und Hydrokolloid ermöglicht einen schmerzarmen und atraumatischen Verbandwechel: 97,1 % der Patienten haben in einer internationalen Studie die atraumatische Entfernbarkeit von Lomatuell Pro nach durchschnittlich 2-4 Tagen Anwendung mit „sehr gut“ oder „gut“ bewertet 29) !

    Produktaufbau

    (A) Polymermatrix*, (B) Vaseline*, (C) Hydrokolloid*, (D) Gittertüll, (E) Gelierung, (F) Lomatuell Pro, (G) Sekundärverband
    * Bestandteile der Beschichtungsmasse

    Produktstruktur

    Offene Netzstruktur für gute Exsudatweiterleitung

    Verbandwechselintervall

    Das empfohlene Verbandwechselintervall beträgt in der Regel 2-4 Tage. Je nach Art und Heilungsfortschritt der Wunde kann der Verband länger oder kürzer auf der Wunde belassen werden - in Absprache mit dem medizinischen Verantwortlichen.

    Produktzusammensetzung

    Polyesterfaser-Gittertüll imprägniert mit einer Beschichtungsmasse, bestehend aus Polymermatrix (eine elastisch verformbaren Fixiermasse), Vaseline und Hydrokolloid

    Bestellinformationen

    Lomatuell® Pro

    Gelbildendes Kontaknetz
    Größe (cm)REFPharmacodeVE (Stk.)
    5 x 530870614 303 110/360
    10 x 1030871614 304 810/120
    10 x 20
    30872614 306 010/120
    10 x 3030873614 307 710/80
    10 x 1030874614 305 450/450
     
    1)

    Wolber S., Schätzle A., Babadagi-Hardt Z., Grießhammer K., Tadej M., Jelnes R., Abel M. International multicentre application study to assess a polyester-tulle primary wound dressing with hydrocolloid perticles in terms of usability as well as user and patient satisfaction. Poster presented: 14.-16. Mai 2014 EMWA.